[ 15.Jun 2011 | |No Comment ]
Kunststoffland NRW vor Ort

50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Bayer Technology Services

Auf Einladung von kunststoffland NRW fanden sich am Mittwoch zahlreiche Vertreter der Kunststoffbranche aus NRW zu einer Veranstaltung der Reihe „kunststoffland NRW vor Ort“ bei Bayer Technology Services in Leverkusen ein. Anschaulich informierten die Referenten über innovative Technologielösungen entlang von Verfahren, Anlagen und Produkten.

Jens Sicking (Bayer Technology Services GmbH) informierte die zahlreichen Teilnehmer als erster Referent über Oberflächen- und Nanoanalytik.

Jens Sicking (Bayer Technology Services GmbH) informierte die zahlreichen Teilnehmer als erster Referent über Oberflächen- und Nanoanalytik.

Etwa 50 Personen konnte Dr. Udo Pankoke vom Competence Center (CC) der Bayer Technology Services GmbH gemeinsam mit Dr. Bärbel Naderer, Geschäftsführerin kunststoffland NRW e.V., am Mittwoch in Leverkusen begrüßen. Im Rahmen der bewährten Veranstaltungsreihe „kunststoffland NRW vor Ort“ können Mitgliedsunternehmen des Vereins die Möglichkeit nutzen, sich mit ihren Kompetenzen und Angeboten der Branche zu präsentieren. Die dadurch angeregte intensive Vernetzung der Akteure leiste einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der Wertschöpfungskette Kunststoff, betonte Dr. Bärbel Naderer in ihrer Begrüßung.

Die anwendungsnahe Vortragsreihe des kunststoffland NRW-Mitgliedsunternehmens Bayer Technology Services wurde von Jens Sicking eingeleitet. Er referierte zum Thema Oberflächen- und Nanoanalytik in der Wertschöpfungskette von Polymerwerkstoffen. Im zweiten Fachvortrag zeigte Dr.-Ing. Udo Dünger, wie Kunststoffprodukte mit Hilfe moderner Extrusionsprozesse mit hoher Qualität und niedrigen Kosten hergestellt werden können. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die Entwicklung von elektrisch leitfähigen Kunststoffcompounds mit Hilfe von Carbon Nanotubes. Zum Abschluss der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ging Dr.-Ing. Joachim Ritter auf produktgetriebene Innovationen in der Misch- und Rührtechnik ein und erläuterte dies anschaulich am Beispiel des Koaxialrührwerkes und des Anti-Fouling-Agitators.

Die anschließende Möglichkeit der Labor- und Anlagenbesichtigung im Chempark in Leverkusen stieß auf großes Interesse: In fünf Gruppen wurden die Teilnehmer durch das Technikum der Bayer Technology Services GmbH geführt. Beim abschließenden Get-together sorgten neben den Vorträgen auch diese Eindrücke für regen Austausch zwischen den Besuchern und ein erfolgreiches Ausklingen des Veranstaltungstages.

Die Veranstaltungsreihe „kunststoffland NRW vor Ort“ wird zeitnah fortgesetzt.



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Ein Beitrag der Kunststoffreport-Redaktion.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.