[ 11.Jun 2012 | |No Comment ]
Flüssiges Holz

Biokunststoffe aus Holz bei Galileo [Video]

Letzte Woche habe ich in den bekannten SocialMedia Kanäle mitgeteilt, dass bei Galileo ein Beitrag über WPC (Wood Plastics Compounds) ausgestrahlt wurde. Der Beitragstitel war “Flüssiges Holz” und beschäftige sich mit Biokunststoffen aus Holz. Seit heute ist der 13-minütige Beitrag auch in der online Mediathek bei Prosieben zu sehen (Link unten im Text).

Ich kann jeden, der sich mit der Thematik nicht auskennt, empfehlen sich das Video anzusehen. Da der Trend  “Biokunststoffen” immer noch stetig am steigen ist.

Seit Anfang des Jahres habe ich selber viel mit der Thematik in der Uni zu tun gehabt. Wobei ich im Kunststofflabor viele Versuche dazu gemacht habe. Man könnte auch zusammenfassend sagen: Das Video zeigt eigentlich meine Tätigkeit der letzten Monaten im Kunststoffingenieur-Studium.

Zusammen mit ein Paar meiner Kommilitonen habe ich selber im Labor verschiede Mischungsverhältnisse von Holzkunststoffen, auf einem Compoundierer hergestellt. Dabei wurden verschiedene Rezepturen hergestellt, die sich u.a. im Füllgrad und den zugegebenen Additiven unterschieden. Wie es auch nicht anders in der Industrie gemacht wird.

Anschließend wurden aus dem Biokunststoff ISO-Probekörper gespritzt. Beim Spritzen wurde die Verarbeitungsgebrauchlichkeit untersucht. Wichtig dabei war die Verarbeitungstemperatur , sowie die Spritzdrücke , Einspritz-und Dosierparameter genauer in Augenschein zu nehmen und das richtige Verarbeitungsfenster zu ermitteln. Da sich das Holz doch sehr schnell zersetzen kann, wie man auch im Video sehen kann.

Ebenfalls wurde auch in der Projektarbeit, und im Galileobeitrag, der MFI/MFR und diverse andere mechanischen Stoffkennwerte ermittelt um ein aussagekräftiges Materialdatenblatt für Anwender zu erstellt.



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.