[ 25.Nov 2012 | |No Comment ]
EUROMOLD 2012

KraussMaffei präsentiert hochwertige Oberfläche und Touchbedienung in einem Schuss

Auf der Euromold in Frankfurt (27.-30.11.12) präsentiert KraussMaffei auf dem Stand der Firma roth Werkzeugbau GmbH (Halle 8.0 – Stand B 120) eine kompakte Spritzgießzelle zur Herstellung hochwertig dekorierter Blenden mit integrierter Touchfunktion in einem Schuss.

Krauss Maffei Euromold Oberflächentechnik

Kompakte Spritzgießzelle zur Herstellung hochwertig dekorierter Blenden mit integrierter Touchfunktion in einem Schuss (Bild: KraussMaffei)

Hochwertige Oberflächen im Fokus

Basis ist eine hydraulische 2-Plattenmaschine vom Typ CX 160-750 mit IR-Automationslösung auf einer vorinstallierten Roboter-Plattform, inklusiv einer Bearbeitungszelle vom Typ RoDeFlash. Produziert wird ein Touch-panel mit einer hochwertigen Folienoberfläche im klassischen IMD (In Mold Decoration) Verfahren mit Foliendurchzug, wobei eine zusätzliche Sensorfolie in das Werkzeug eingelegt und hinterspritzt wird. Heraus kommt ein einbaufertiges Bedienfeld, das nur noch mit dem Controller verbunden werden muss, alle weiteren Funktionen werden bereits im Spritzgießprozess integriert. „Diese Lösung eignet sich besonders für Bauteile mit hohen Anforderungen an die Oberfläche und integrierten Funktionen auf kleinem Bauraum“, bestätigt Marco Roth, Geschäftsführer bei roth Werkzeugbau GmbH, „wie sie in der Automobilindustrie im Interieur oder in der Elektro-/ Elektronikbranche für mobile Geräte oft gefordert werden“.

Bewährte Zweiplattentechnik mit großem Arbeitsraum

„Maschinen der CX-Baureihe überzeugen seit vielen Jahren im harten Produktionseinsatz und vereinen kompakte Aufstellmaße mit guter Zugänglichkeit und viel Platz für Peripherie”, bestätigt Frank Peters, Vice President Sales bei KraussMaffei. Das vollhydraulische 2-Platten-Schließsystem leitet die Schießkraft symmetrisch in das Werkzeug ein und generiert eine optimale Zuhaltung des Werkzeuges. Die gute Zugänglichkeit der – bis 160 Tonnen – freitragenden Schließe erlaubt den Formteilabtransport in alle vier Richtungen und bietet unter dem Werkzeugbereich viel Platz für Peripherie wie Förderbänder oder Temperiergeräte. In diesem Anwendungsfall erleichtert dies die Integration des Foliendurchzugs für die Dekorseite und das Einlegen der Funktionsfolie und die Formteilentnahme.

Vorinstallierte Roboter-Plattform ist schnell produktionsbereit

Das Einlegen/ Entnehmen übernimmt ein Industrieroboter, dieser ist zusammen mit allen weiteren Automationskomponenten, einschließlich der Schutzeinhausung, auf einer transportablen Roboterplattform installiert. Direkt bei KraussMaffei installiert, justiert und in Betrieb genommen und als produktionsbereite Zelle zum Kunden direkt an die Maschine geliefert wird diese nur noch an die Maschine angedockt und ist sofort einsatzbereit. Die Verarbeiter profitieren von einfacher Montage sowie schneller und reibungsloser Inbetriebnahme, sparen Kosten und können früher ihre Produktion aufnehmen. Ein Plus an Flexibilität bietet die Roboterplattform auch bei sich ändernden Produktionsaufgaben, wenn der Roboter später an einer anderen Maschine benötigt wird. Ein Umsetzen mit dem Stapler an eine andere Maschine reicht aus. Da alle Positionen zueinander fest verankert sind benötigt die Automationszelle nur eine kurze Wiederinbetriebnahmezeit und kann quasi sofort wieder in Produktion gehen.

Produktionszelle, Automation und Endbearbeitung aus einer Hand

Euromold Krauss Maffei Kurz

Centerstack-Demonstrator mit Touchkeys, Wheel, Sliders mit transparenter und leitfähiger PolyTC®-Folie als Funktion und Dekorfolie von KURZ. (Bild: PolyIC GmbH & Co. KG)

KraussMaffei liefert, das gesamte Maschinen-, Automations- und Endbearbeitungsequipment über die gesamte Prozesskette aus einer Hand. Für die Endbearbeitung kommt eine Bearbeitungszelle vom Typ RoDeFlash zum Einsatz, die speziell auf die Bedürfnisse von dekorierten Bauteilen ausgelegt ist und sich einfach in automatisierte Fertigungslinien integrieren lässt. Dies sichert einen automatisierten und damit zuverlässigen Prozess bei gleichbleibend hoher Bauteilqualität. Hierzu tragen auch eine Werkzeugüberwachung sowie die sichere Absaugung von Staub und Spänen bei. Die robotergeführte Bearbeitung lässt sich einfach und schnell auf andere Bauteile umstellen.

Kompetenz in PUR-Schäumwerkzeugen

KraussMaffei Werkzeuge sind für alle Verarbeitungstechnologien wie Gießen, Schäumen und Hinterschäumen von Formteilen
einsetzbar. Sie sind speziell angefertigt für die individuelle Anwendung und optimal ausgelegt für die jeweilige Produktionsanforderung. Die Werkzeuge sind in Ausführungen aus Stahl, Aluminium und Kunstharz verfügbar.



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Ein Beitrag der Kunststoffreport-Redaktion.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.