[ 27.Okt 2010 | |No Comment ]
Preisverleihung auf der K2010

KraussMaffei gibt Nominierungen für den BluePower Award bekannt

Krauss Maffei Award: "Technology3 – Changing the Rules"

Krauss Maffei Award: "Technology3 – Changing the Rules"

KraussMaffei verleiht auf der K2010 (Halle 15, Stand C24) den BluePower Award zur Energieeffizienz und Ressourcenschonung. In drei Kategorien wurden vorab sechs Projekte nominiert.

BluePower Award: Energieeffizienz und Ressourcenschonung

„Wir demonstrieren in eindrucksvoller Form, wie unsere Kunden mit unseren Maschinen und unserem Know-how ihre Prozesse produktiver und effizienter gestalten können. Des Weiteren berücksichtigen wir wesentliche Aspekte wie Automatisierung, Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien sowie insbesondere die Themen Energieeffizienz und Ressourcenschonung mit der Verleihung unseres BluePower Award“, erläutert Dr. Karlheinz Bourdon, Geschäftsführer der KraussMaffei Technologies GmbH. Der BluePower Award zeichnet Unternehmen aus, denen es anhand von Anwendungen, Verfahren sowie eines schlüssigen Gesamtkonzeptes eindrucksvoll gelungen ist, Energie und Ressourcen effizient einzusetzen und so intelligent Produktionskosten zu senken.
In drei Kategorien wurden nun sechs Projekte nominiert:

Kategorie Spritzgießtechnik:

- Miele & Cie. KG – „Gesamtkonzept zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz“
- Gerresheimer AG – „Einsatz vollelektrischer Spritzgießmaschinen und ganzheitliche Optimierungen zur Steigerung der Energieeffizienz“


Kategorie Reaktionstechnik:

- Peguform GmbH – „Integrierte Produktionszelle mit Spritzgießcompounder und Polyurethan-Anlage zur Herstellung von Türmodulen mit Dichtraupe“
- Romeo RIM, Inc. (USA) – „Neues Fasersprühverfahren ermöglicht die Lackierung von Bauteilen in der Form“

Kategorie Extrusionstechnik:
- AGRU Kunststofftechnik GmbH (Österreich) – „Einsatz von Ressourcen schonenden QuickSwitch Extrusionslinien“
- Geberit Produzione Spa. (Italien) – „Einsatz von Direktextrusionsverfahren und ganzheitliche Optimierung zur Steigerung der Energieeffizienz“

Die Sieger des BluePower Awards werden am 28.10.2010 im Rahmen des KraussMaffei-Standabends auf der K2010 bekannt gegeben.

Produktivitätssteigerung durch Verfahrenskombination
Auf der K2010 belegt KraussMaffei seine System- und Verfahrenskompetenz. Beispielsweise demonstriert das Unternehmen mit einer kompletten Produktionszelle zur Herstellung hochpräziser Elektronikbauteile, wie sich Produktivitätssteigerungen durch eine perfekte technologieübergreifende Kombination verschiedenster Verfahren nutzen lassen.
So stellt eine vollelektrische Spritzgießmaschine der AX-Baureihe energieeffizient die Gehäuse für eine LED-Einbauleuchte her. Eine speziell darauf abgestimmte Plastifizierung gewährleistet eine schlierenfreie Verarbeitung des transparenten Polycarbonat. Anschließend entnimmt der Linearroboter LRX 50 die Rohlinge aus dem Werkzeug und montiert sie mit einer Elektronik-Platine zu einer Baugruppe. Im dritten Schritt dieses automatischen Ablaufs vergießt die Hochdruckdosieranlage RimStar Nano die Elektronik mit PU luft- und wasserdicht zum Schutz vor Umwelteinflüssen. Durch die direkte Kopplung an den Spritzgießprozess spart der Anwender Platz und Vorrichtungen für die Zwischenlagerung und anschließende Säuberung der Bauteile.

Das Vergießen einer Schaltung gehört zu dem breiten Spektrum der Reaktionstechnik für Anwendungen rund um Beschichten, Kleben, Abdichten sowie Elastomerverarbeitung (C.A.S.E.). Die Hochdrucktechnik von KraussMaffei sorgt dabei durch das Prinzip der selbstreinigenden Mischköpfe bei jedem Zyklus für reproduzierbar gute Ergebnisse. So nutzen immer mehr Verarbeiter die hohe Flexibilität der RimStar-Hochdrucktechnologie für C.A.S.E.-Anwendungen im Kleinstmengenbereich. Europäische Hersteller setzen sie beispielsweise demnächst in der Großserie für das Auftragen von Türdichtungen ein. Gesteigert wird die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit der Maschinen mit einem innovativen und umfassenden Servicekonzept. KraussMaffei präsentiert anhand der Produktionszelle ein maschinenindividuelles Servicekonzept. Dies beinhaltet neuerdings Ferndiagnose über eine zuverlässig geschützte Internetverbindung.



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Ein Beitrag der Kunststoffreport-Redaktion.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.