[ 2.Dez 2012 | |No Comment ]

Kunststoffmessen in Dubai und Moskau sind führende Umschlagplätze für innovative Technologien

Für Arabplast und interplastica stehen die Zeichen auf Erfolg – gestiegene Nachfrage von Ausstellern aus aller Welt.

Für die Kunststoffindustrien der MENA-Region und für Russland sowie die GUS-Staaten haben sich die Messen in Dubai und Moskau zu führenden Umschlagplätzen für innovative Produkte und Anwendungen entwickelt. Sie stehen gleich zu Beginn des Jahres 2013 in den Kalendern der Experten: Die Arabplast hat sich als führende Plattform für die Kunststoff- und Kautschukindustrie im Nahen und Mittleren Osten etabliert, sie wird vom 7. bis 10. Januar 2013 im International Convention und Exhibition Centre in Dubai organisiert. Die interplastica, die vom 29. Januar bis 1. Februar im Moskauer Messegelände Expocentre in Krasnaya Presnya stattfindet,  ist die wichtigste Fachmesse der Branche für Russland und die Nachbarstaaten. Bei beiden Veranstaltungen ist eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Ausstellungsfläche zu verzeichnen, Maschinen- und Anlagenbauer, Rohstoffproduzenten und Kunststoff- und Kautschukverarbeiter aus aller Welt haben sich angemeldet, um ihre Innovationen in den beiden vielversprechenden Märkten zu präsentieren.

ArabPlast Interplastica Messe Düsseldorf K-Messe

Stetig neue Kunststoffbetriebe im Osten

In der globalen Kunststoffindustrie spielen der Nahe Osten und die Golfstaaten eine herausragende Rolle vor allem aufgrund ihrer Stellung auf dem Ölmarkt. Die petrochemische Industrie liegt nach wie vor an der Weltspitze bei Produktion und Export und liefert ihre Waren in mehr als 150 Länder rund um den Globus. Die Zahl der Kunststoff-Verarbeitungsbetriebe steigt stetig an: Sie profitieren davon, dass  Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) seit einigen Jahren massiv in ihre Infrastruktur und die Diversifizierung ihrer Wirtschaft investieren, um sich von den Einnahmen aus dem Ölverkauf unabhängiger zu machen. Dubai gilt als die Drehscheibe im Wirtschaftsleben der Arabischen Halbinsel und als Tor in die Märkte der Nachbarstaaten.

Arabplast – führende Kuntstoffmesse im Orient

Die Arabplast findet bereits zum 11. Mal in Dubai statt, erneut in der bewährten Parallelität mit der TeknoTube Arabia und der Arabia Essen Welding & Cutting. Die kommende Ausgabe verspricht noch einmal deutlich größer und internationaler zu werden als ihre Vorgängerin vor zwei Jahren: Gemeinsam mit den beiden zeitgleichen Veranstaltungen belegt sie zehn Messehallen komplett und ist damit um ein gutes Drittel größer als 2011. Insgesamt 900 Aussteller aus 32 Nationen werden ihr Angebot dem Fachpublikum präsentieren. Die Arab International Plastic & Rubber Industry Trade Show and Conference wird bereits zum 11. Mal von Al Fajer Information & Services veranstaltet, seit 2004 ist die Messe Düsseldorf exklusiver Partner und zuständig für die Betreuung der Aussteller aus Europa und Nordamerika. 2011 zogen Arabplast und Tekno Tube Arabia über 18.500 Fachbesucher an.

Sämtliche Märkte haben sich in der russichen Förderation erholt

In Russland begünstigt der Fortschritt wichtiger Abnehmerbranchen die Nachfrage in der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Verpackungen und Konsumgüter sind dabei von großer Bedeutung. Auch die Bauindustrie hat sich wieder belebt, vor allem durch umfangreiche landesweite Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, für die Isoliermaterial, Rohre, Fensterprofile etc. benötigt werden. Um die guten Chancen zu nutzen, die der russische Markt bietet, setzen exportorientierte Aussteller seit vielen Jahren auf die interplastica. Hier treffen sie die Top-Entscheider der Kunststoff- und Kautschukbranche aus allen Teilen der russischen Föderation. Anlässlich der jüngsten Veranstaltung im Januar 2012 berichteten die Aussteller übereinstimmend von vielversprechenden Kundenkontakten und zahlreichen Vertragsabschlüssen. 20.000 Fachbesucher aus Russland und vielen Nachbarstaaten kamen zur interplastica und der gleichzeitig stattfindenden Verpackungs-Fachmesse UPAKOVKA/UPAK ITALIA ins Messegelände Krasnya Presnya in Moskau.

Messe Düsseldorf ist Veranstalte des Messeduo

Das kommende Messe-Duo, das vom 29. Januar bis 1. Februar stattfindet, stößt auf großes Interesse bei der Branche: Messe Düsseldorf und ihre Tochtergesellschaft OOO Messe Düsseldorf Moskau als Veranstalter verzeichnen stabile Anmeldezahlen aus Russland und eine gestiegene Nachfrage nach Ausstellungsflächen seitens internationaler Unternehmen. Dabei wächst die interplastica überdurchschnittlich und wird mit über 600 Unternehmen rund 13.000 Quadratmeter Nettofläche belegen. Die größten ausländischen Beteiligungen stammen einmal mehr aus Deutschland und Italien, offizielle Länderbeteiligungen gibt es darüber hinaus aus China, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Portugal und Taiwan.   Die Präsentation der Aussteller wird erstmals ergänzt durch die Sonderschau „Meeting Point Raw Materials“ in Halle 1. Hier werden innovative Entwicklungen aus der Rohstoffproduktion und –anwendung herausgestellt.



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Ein Beitrag der Kunststoffreport-Redaktion.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.