[ 2.Apr 2009 | |No Comment ]

Nach-/ Weiterverarveitung von kalandrierten Folien

Herstellung mehrschichtiger Folienbahnen (doublieren)

a) Berstorff-Auma:

kalandrieren17

Beschichten von Geweben (Folien) mit Kunststoffen

Verfahren

Merkmale

Tauchauftrag Durchtränkung des Trägermaterials mit Beschichtungsmasse (Lösung) in einer Wanne
Walzenauftrag Auftragen der Beschichtungsmasse durch eine Walze
Streichauftrag Auftrag der Beschichtungsmasse durch ein Rakel
Kalanderauftrag Beschichten des Trägermaterials im Walzenspalt
Extruderauftrag Auftragen der Beschichtungsmasse über einen Extruder

Tauchauftrag:

kalandrieren18

Walzenauftrag:

kalandrieren19

Reverse-Roll-Coater                  Vierwalzen-Antragsmaschine
a Warenbahn, b Beschichtung

Laminieranlage:

kalandrieren20

1 Gewebeabwicklung, 2 Folienabwicklung, 3 Auftragswalze, 4 Heizzylinder, 5 Laminierwalzen, 6 Heizzylinder, 7 Folienabwicklung, 8 Aufwicklung

Schmelzwalzen-Beschichtungsanlage (Lurgi-Zimmer):

kalandrieren21

1 Kunststoffeinspeisung (Pulver, Granulat oder Plastifikat), 2 Substratabwicklung, 3 Vorheizung, 4 verschiebbare Schmelzwalze, 5 feststehende Schmelzwalze, 6 gummierte Abnahmewalze, 7 auswechselbare Glätt- oder Prägewalze, 8 Kühlwalze, 9 Flächengewichts-Messanlage, 10 Kantenschnitt, 11 Aufwicklung

Streichauftrag (vgl. Kautschuktechnologie):

kalandrieren22Kalanderauftrag, insbes. für PVC

kalandrieren23

Beschichten mit Pulver im Sinterverfahren

a) Wirbelsintern: Eintauchen vorgewärmter Werkstücke in aufgewirbeltes Kunststoffpulver

kalandrieren24

b) Rotationssintern: Verschmelzen von Kunststoffpulvern zu Behältern in biaxial bewegten Werkzeugen

c) Elektrostatisches Beschichten: Elektrostatische Aufladung von Kunststoff-Pulver und Niederschlag auf geerdetes Werkstück

kalandrieren25

Weitere Pulver-Sinter-Beschichtungsverfahren sind eingeführt (vgl. Fachliteratur).

Die Pulver-Sinter-Technik wird darüber hinaus zur Herstellung von Formteilen z. B. aus PTFE eingesetzt. Darüber hinaus lassen sich mit dieser Technik poröse Kunststoffteile produzieren.

Fließbett-Ziehverfahren:

kalandrieren26

1  Warmluft-Zuführung  – 2  Kunststoff-Fließbett  -  3  Heizstrahler  -  4  Walze  -  5  poröses Kunststoffband -  6 Abziewalze

Gießen von Duroplastharzen und PUR

(selten: Gießen von Thermoplast-Schmelzen)

Die Kunststoffe liegen in Form von thermisch härtbaren Gießharzen, selten als Schmelze oder als Lösungen und Dispersionen vor.

Formgießen:

kalandrieren27Durch die hohen Anschaffungskosten für Kalanderstraßen wird diese Fertigung nur von wenigen Firmen ausgeübt.




Lesen Sie weitere Artikel der Serie:







Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.