[ 4.Dez 2011 | |No Comment ]
Werkstoffe

Neue Generation transparenter Polypropylene spart Zeit und Energie

Mit Moplen RP2380 und dem Entwicklungsprodukt Clyrell EC2458 erweitert der Distributor Ultrapolymers Deutschland sein Produktportfolio um zwei neue Polypropylene von LyondellBasell, die sich durch weiter gesteigerte Transparenz auszeichnen. Beide wurden primär für Spritzgießanwendungen entwickelt, wo sie verkürzte Zykluszeiten und entsprechende Energieeinsparungen ermöglichen sollen.

  Die neuen Polypropylene sollen sich durch sehr gute Geruchs- und Geschmackseigenschaften sowie hohen Oberflächenglanz von anderen PPs sich abzeichnen. Außergewöhnlich ist auch die im Vergleich zu vielen herkömmlichen PP-Typen deutlich hellere Eigenfarbe. Das neue Clyrell EC2458 verbindet eine sehr hohe Transparenz mit zugleich hoher Kälteschlagzähigkeit und einer geringen Neigung zu Weißbruch, dank derer es sich sehr gut für Anwendungen im Tiefkühlbereich eignet.

Neue Moplen und Clyrell Polypropylentypen ermöglichen Zeit-, Kosten- und Energieeinsparungen beim Spritzgießen. Sie eignen sich speziell für dünnwandige Anwendungen, die hohe Transparenz und leichte Verarbeitbarkeit, gegebenenfalls auch hohe Kälteschlagzähigkeit, kombinieren. (Foto: Ultrapolymers/LyondellBasel)

Neue Moplen und Clyrell Polypropylentypen ermöglichen Zeit-, Kosten- und Energieeinsparungen beim Spritzgießen. Sie eignen sich speziell für dünnwandige Anwendungen, die hohe Transparenz und leichte Verarbeitbarkeit, gegebenenfalls auch hohe Kälteschlagzähigkeit, kombinieren. (Foto: Ultrapolymers/LyondellBasel)

Verbesserte Verarbeitungseigenschaften

Die vergleichsweise niedrige Verarbeitungstemperatur beider neuen PP-Typen ist – neben der guten Fließfähigkeit – die Basis für die Möglichkeit zur Realisierung signifikanter Zykluszeitverkürzungen. Bei kompromisslos hoher Transparenz liegt diese bei 200 °C und damit um bis zu 40 °C unter der herkömmlicher PP-Standardtypen, die höhere Temperaturen zum Erreichen einer guten Transparenz benötigen. Dadurch verbrauchen das Aufheizen und Kühlen von Moplen RP2380 und Clyrell EC2458 wesentlich weniger Zeit und Energie, was insgesamt geringere Produktionskosten ermöglicht. Laborversuche sowie die Ergebnisse erster Abmusterungen bei Kunden lassen in der Praxis Verkürzungen der Zykluszeit bis zu 15 % erwarten. Ähnlich hoch liegt die zu erwartende Energieeinsparung in der Produktion.

Zu den Anwendungsschwerpunkte der neuen Typen, die beide antistatisch ausgerüstet sind, gehren transparente, auch wiederverwendbare Behälter für den Handel, die Küche und die Lebensmittelindustrie, Haushaltsartikel, Freizeitartikel und Spielwaren sowie Sportartikel.



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Ein Beitrag der Kunststoffreport-Redaktion.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.