[ 31.Jan 2011 | |No Comment ]
Foto-Dokumentation

Plastiktod im Pazifik

Der berühmte Fotograf Chris Jordan reiste 2009 in eines der größten Meereschtuzgebeite der Welt. Midway liegt in der Mitten des Nordpazifischen Ozen. Die nächste von Menschen bewohnte Küste liegt 3219 km entfernt. Doch sterben die Vögel dort durch den Kunststoff-Abfall der Menschen.

Mit seiner Fotostrecken “Midway: Message from the Gyre” will Jordan auf das Massenkonsum und die Flot von stetig wachsenden Müllberge aufmerksam machen. “Die Albatrosküken werden im Nest von ihren Eltern mit Plastik gefüttert, bis ihr Magen voll ist. Die Erwachsenen (…) sammeln aus dem Ozean, was ihnen wie Futter erscheint, und bringen es den Jungen. Diese Diät aus menschlichem Müll lässt jedes Jahr auf Midway Zehntausende Albatros-Jungvögel sterben: Sie verhungern, werden vergiftet oder ersticken.” so Jordan über seine Doku. Um die wirkliche Realtität zu zeigen wurde an den Fotos wahrheitsgetreu nichts verändert.

Die komplette Fotostrecke können Sie auf der Webseite von  Fotograf Chris Jordan anschauen:

www.chrisjordan.com/gallery/midway



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.