[ 26.Feb 2009 | |One Comment ]

Rotationsformen inkl. Video

Rotationsformen ist ein Kunststoffverarbeitungsverfahren wo ein flüssiger Kunststoff oder auch Kunststoffpulver in eine Rotationswerkzeug gegossen wird, welches der Außenkontur des herzustellendes Hohlkörpers entspricht.

Mit dem Verfahren Rotationsformen werden Hohlkörper Artikel hergestellt, wie z.b.: 5000 Liter Behälter für den Garten oder den Körper vom Bobbycar.

Es können im Rotationsverfahren Wandstärken von 2 – 15mm gefertigt werden.

Wie sieht das ganze aus?

rot1-300x260

rot2-300x243

rot3-300x286

1 ) Am Anfang steht das Abfüllen des gefärbten und gemahlenen/geschmolzenden Kunststoffes in eine Schütte. Es wird exakt abgewogen, denn je nach Größe und Wandstärke sind unterschiedliche Mengen Kunststoff erforderlich

2 ) Aus der Schütte wird das Kunststoffpulver in die dünnwandige Metallform gefüllt

3 ) Von einer Leiter aus erfolgt per Kran, das aufsetzen der oberen Wkz-Hälfte

4 ) Sorgfätliges Verschließen dr zahlreichen Schnapper verbindet und sichert die beiden Formteile

5 ) Von der Beladestation schwenkt die Form in den Ofen, dessen Tor sich dann schließt. Das bi-axiale Rotieren setzt ein.  Die von starken Gasbrennern erzeugte Hitze schmilzt den Kunststoff an der Wkz-Wand auf und bildet dort allmählich eine gleichmäßige Formkörperwand

6 ) Öffnen des Werkzeuges zur Entnahme des Tankes

7 ) Absetzen des Rohatnkes

8 ) Mit der Oberfräse wird die Dornöffnung anhand einer Schablone exakt gesetzt

9 ) Sorgfältiges Aussaugen ist erforderlich, damit im Artikel keine Verunreinigungen bleiben

10+11) Zwei Werkzeuge zum Entgraten

12 ) Jeder Artikel bekommt eine Nummer aufgrund der Qualitätssciherung.

13 ) Obligatorische Qualitätskontrolle

14 ) Monatge von Zubehör am Artikel

Wie heißen die einzelne Stationen?
rot5-300x243
1) Belade- und Entnahmebereich
2) Antrieb
3) Schleuderform
4) Ofen
5) Neutrale Zone
6) Kühlkammer

Wie man sich das thermoelastische Kunststoff in der Form verhält, zeigt die nachfolgende Animation
sinterschema



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Leserkommentare: 1 Kommentare

  1. Tobi R. sagt:

    Super Video und Anleitung. So hab ich das 1.Thema der Prüfung schon mal fertig gelernt ;-) Danke.

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.