[ 13.Sep 2011 | |No Comment ]
WITTMANN BATTENFELD auf der Plastimagen Mexiko

Spritzgießtechnologie und Peripherie aus einer Hand

WITTMANN BATTENFELD Plastimagen Mexiko - Spritzgießtechnologie und Peripherie aus einer Hand

WITTMANN BATTENFELD Plastimagen Mexiko - Spritzgießtechnologie und Peripherie aus einer Hand

Auf der Plastimagen in Mexiko City, der internationalen Ausstellung und Konferenz der Kunststoffindustrie, vom 4. – 7. Oktober, stellt die WITTMANN Gruppe dem Fachpublikum in Halle 1, Stand 614 modernste Spritzgießtechnologie und Peripherie aus einer Hand vor.

Im Bereich der Spritzgießtechnologie zeigt WITTMANN BATTENFELD auf der Plastimagen zwei Maschinen seiner „Energiesparflotte“. Zum einen wird die energieeffiziente EcoPower zu sehen sein, zum anderen können sich die Besucher von der Effizienz der hydraulischen HM 240 ServoPower, die mit einem hochdynamischem Servoantrieb ausgestattet, überzeugen.

Neben den in die Maschinen integrierten WITTMANN Robotern und Peripheriegeräten stellt WITTMANN auf der Plastimagen auch Roboter und Peripheriegeräte als Stand-Alone-Lösung vor. Im Bereich der Automatisierung werden Roboter kleiner, mittlerer und großer Baugrößen gezeigt. Zu sehen sein werden Roboter der Typen W811, W821 und W833.

Des Weiteren werden vier Trockner der Typen DRYMAX, darunter ein DRYMAX Aton F70-150-M zu sehen sein. Beim DRYMAX Aton handelt es sich um einen völlig neuartigen Trockenradtrockner. Die besondere Attraktivität des DRYMAX Aton ergibt sich aus der Kombination eines konstanten Taupunkts mit hoher Energieeffizienz bei niedrigsten Wartungskosten.

 

Das wird durch den Einsatz eines neuartigen Trockenrads möglich, welches aus einer Vielzahl von Kammern besteht, in denen sich eine lose Schüttung von Trockenmittelkugeln befindet. Die Art der Befüllung begünstigt eine gute Energieausnutzung und erlaubt eine kostengünstige Wartung des Rads. An Temperiergeräten werden zwei Geräte der Type TEMPRO Basic C und fünf Geräte der Type TEMPRO plus D zu sehen sein. TEMPRO Temperiergeräte ermöglichen die höchste Temperaturstabilität, eine optimierte Prozessführung und bieten eine übersichtliche und vollständige visuelle Darstellung des Ablaufs – und somit die uneingeschränkte Prozesskontrolle. Mit der Einführung der neuen TEMPRO plus D Geräteserie übernimmt ein mit 5,7″ großzügig dimensionierter LCDFarbbildschirm die visuelle Darstellung. Verschiedene Schaltflächen auf dem Display können völlig frei konfiguriert werden, um die für den jeweiligen Fall benötigten Daten exakt in der gewünschten Weise abrufen zu können.

Ergänzt wird das Spektrum auf der Plastimagen durch verschiedene Mühlen, Kühlgeräte, ein gravimetrisches Dosiergerät GRAVIMAX 14V sowie verschiedene Durchflussregler.


 



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Ein Beitrag der Kunststoffreport-Redaktion.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.