[ 29.Mrz 2011 | |No Comment ]
Buch-Rezension

Technisches Zeichnen von Hoischen und Hesser – Kaufen oder nicht kaufen?

Unter Fachleuten gilt das Taschenbuch „Technisches Zeichen: Grundlagen, Normen, Beispiele, Darstellende Geometrie“ von Hoischen und Hesser als die Bibel für die Technische Dokumentation. Was wirklich in dem „Hoischen“ (wie das Buch in Fachkreisen auch genannt wird) drinsteckt, habe ich für euch getestet.

Der Inhalt kurzgefasst
Das 496 Seiten starke Taschenbuch beinhaltet alle Grundlagen und Normen des Technischen Zeichens, die für die Anfertigung und das Verständnis von Konstruk-tionszeichnungen – sowohl von Hand als auch elektronisch per CAD – von Relevanz sind.

Inhaltlicher Aufbau
Der Hoischen besteht insgesamt aus 13 Kapiteln. Die Kapitel 1 bis 6 behandeln die Grundlagen und Normen des Technischen Zeichnens (z.B. Ansichtsarten, Bemaßungen, Technische Dokumentation, Toleranzen und Passungen). Das 7. Kapitel befasst sich mit der Geometrie und den Darstellungsarten von Bauteilen. In Kapitel 8 – 12 wird das Konstruktive Zeichnen thematisiert. Dabei werden u.a. das Normenwesen, das fertigungsgerechte Gestalten und Bemaßen von Bauteilen, Normbauteile, Schaltzeichen, Symbole und Schaltpläne sowie CAD näher erläutert. Das letzte Kapitel enthält neben zahlreichen Beispielen auch verschiedene Übungen für das Technische Zeichnen.

Viele Zeichnungen helfen beim Verständniss - Technisches Zeichen erschienen bei Cornelsen

Viele Zeichnungen helfen beim Verständnis - Technisches Zeichen erschienen bei Cornelsen

Besonderheiten und Extras
Über die theoretischen Grundlagen und Normen des Technischen Zeichnens hinaus enthält der Hoischen auch einige Extras, die den Umgang und das Arbeiten mit dem Buch erleichtern sollen. So gibt es z.B. eine extra Einarbeitungsseite, die Ratschläge und Tipps für die erfolgreiche Benutzung des Buches enthält. Zudem sind auf je einer Klappseite am Anfang sowie am Ende des Buches ein Inhalts-, ein Schnellzugriff- und ein Normenverzeichnis zu finden, die beim Nachschlagen helfen sollen. Der Hoischen beinhaltet auch einige Informationsseiten mit wichtigen Normentabellen (z.B. eine Gewindeübersicht mit wichtigen Konstruktionsmaßen). Weiterhin ist auf den letzten Seiten des Buches u.a. ein englisches Fachglossar vorhanden, das relevante Vokabeln bereitstellt. Insgesamt ist auch zu bemerken, dass im Hoischen zahlreiche Abbildungen und Tabellen eingearbeitet sind, die der Veranschaulichung und dem besseren Verständnis dienen sollen.

Bewertung
Nachdem wir den Hoischen auf Herz und Nieren geprüft haben stellt sich natürlich die Frage, wie das Buch abschließend zu bewerten ist.
Insgesamt betrachtet lässt sich sagen, dass der Hoischen sehr kompakt und alltagstauglich ist und damit die Anschaffung eines umfangreichen und sehr teuren Normenwerkes vom Beuth Verlag erspart. Das Buch beinhaltet alle relevanten Themen des Technischen Zeichnens und enthält zudem viele originale Abbildungen aus den Normen. Dabei wirkt das Buch jedoch keinesfalls überladen – es enthält alle wichtigen Inhalte und Themen knapp und präzise zusammengefasst.
Allerdings muss bemerkt werden, dass eine schnelle und effiziente Nutzung des Hoischen einige Einarbeitungszeit vom Leser erfordert. Zudem ist ein Nachschlagewerk wie der Hoischen auch zwangsläufig fehleranfällig, da das Veränderungstempo von Normen extrem hoch ist und morgen schon falsch sein kann, was heute aktuell ist. Diese Minuspunkte fallen meiner Meinung nach jedoch kaum ins Gewicht, sodass ich das Buch absolut empfehlen kann!
Aufgrund der gelungenen Verbindung des nötigen Fachjargons mit der alltäglichen Umgangssprache ist der Hoischen für fast Jeden geeignet – vom Schüler und Lehrling über den Studenten, Facharbeiter und Techniker bis hin zum Ingenieur.

Also: Kaufen oder nicht kaufen? – Ich sage: „Kaufen“.

 

Sehen Sie auch das Video zum Buch. Hier klicken (Kunststoffreport-VideoChannel).

„Technisches Zeichnen. Grundlagen, Normen, Beispiele, Darstellende Geometrie“
Autoren: Hoischen und Hesser
Cornelsen Verlag
ISBN: 978-3-5892-4132-3
Preis: 22,95 €



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.