[ 24.Jun 2012 | |No Comment ]
Spritzgieß-Gigant

Weltgrößtes Spritzgießwerkzeug

Ganze 160 Tonnen wiegt das größte Spritzgießwerkzeug von der Otto Graf GmbH in dem ein Wassertank mit 6500 Liter Fassungsvermögen gespritzt wird.

größtes spritzgießwerkzeug  spritzgießmaschine wassertank graf

[Bildrechte: Otto Graf GmbH]

Vor einiger Zeit habe ich bereits die weltgrößte Spritzgießmaschine vorgestellt. Die grundlegenden Daten dieses Giganten wurden im genannten Beitrag präsentiert. Nun sollen das dazugehörige Spritzgießwerkzeug und das Endprodukt in Augenschein genommen werden.

Auf der Spritzgießmaschine mit 55.000 kN Schließkraft wird von der Otto Graf GmbH ein Wassertankbehälter mit 6500 Liter Fassungsvermögen produziert. Die Dimensionen des Produktes hat massiven Einfluss auf die Logistikkosten. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, musste Graf eine Lösung finden. Als Ergebnis ergab sich nicht nur die neue Tankserie “Carat”, sondern auch das neue Herstellungsverfahren.

Das Projekt erforderte die Konzeption und Entwicklung der weltgrößten Spritzgießmaschine, denn bisher wurden Spritzgussteile mit einem Gewicht von maximal 50 Kilogramm verarbeitet, bei der neuen Tankserie sind es ganze 150 Kilogramm pro Schuss. Die Lösung brachte eine eigens nur für den Zweck entwickelte und bisher einzige produzierte Spritzgießmaschine von Engel mit einer Länge von 25 Metern und ein Gesamtgewicht von 585 Tonnen – so viel wie 500 PKW. Auch die Werkzeuge brachten mit ihrem Gewicht von bis zu 160 Tonnen bislang noch nie realisierte Dimensionen mit sich.

Logistikproblem gelöst durch Halbschalentechnik

Der Clou des Behälters: Er besteht aus zwei Halbschalen. Der Kunde im Inland wird mit einem vollautomatisch gefertigten Erdtank beliefert. Die Halbschalen werden hierzu in einem vollautomatisierten Prozess miteinander verschweißt. Der Kunde im Ausland dagegen wird mit einem Erdtank in Form eines Baukastensystems beliefert. Die auf Paletten gestapelten Tankhalbschalen sowie weitere Komponenten werden dank patentiertem Schnellverbindungssystem beim Kunden vor Ort montiert. Die damit verbundene Frachtersparnis von bis zu 85% ist enorm. Dies eröffnet die Möglichkeit zum weltweiten Export des bis zu 6500 Liter fassenden Tanks, der inzwischen weltweit in über 60 Ländern vertrieben wird. Der Exportanteil des Unternehmens konnte damit auf über 50% gesteigert werden.

Erhebliche Kosteineinsparungen bei der Produktion

Die Vorteile gegenüber den üblichen Herstellungsverfahren liegen in einer wesentlichen Verbesserung der Energieeffizienz. Das Verfahren spart bis zu 30% Energie- sowie 30-40% Rohstoffeinsatz gegenüber herkömmlichen Herstellungsverfahren. Aufgrund geschlossener Wasserkreisläufe wird im direkten Vergleich auch der Wasserverbrauch um 93% gesenkt. Der Erdtank Carat verfügt über eine höhere Stabilität bei geringen Herstellungskosten. Er kann so zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und mit 25 Jahren Herstellergarantie angeboten werden.

Die Neuheit bringt über 60 Schutzrechte (Patent- und Markenanmeldungen) mit sich und wurde vom Fachverband Kunststoff-Konsumwaren e.V. als „Produkt des Jahres 2008“ ausgezeichnet. Weiterhin wurde der Carat für den „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland“ nominiert. Im Mai 2010 erhielt der Bestseller aus Teningen bereits das „PLUS X AWARD“-Siegel in der Rubrik „High Quality“.



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.