[ 19.Dez 2011 | |3 Comments ]

Wie geht es eigentlich mit Kunststoffreport weiter?

Die mobile Version des neuen Layout in der Closed Beta.

Das ist eine spannende Frage. Nicht für mich, ich kenne die Antwort, aber vielleicht für einige, die das hier lesen. Mir ist seit langen relativ klar, dass KUNSTSTOFFREPORT.de, noch recht viel Potential in alle möglichen Richtungen hat. Da wären so einige Sachen, die schon als Konzept vollständig ausgearbeitet sind und auch die Nachfrage bestätigt. Da wären das Einbinden einer richtigen Mediathek, nur kleine Peanuts, wenn man sich die ganzen anderen schönen Ideen im Projektbuch anschaut.

Im Vergleich zur aktuellen Version 2 von Kunststoffreport soll einiges anders werden – optisch und technisch. Aktuell ist KUNSTSTPFFREPORT eigentlich nur ein Drittel, von dem was es sein soll, es fehlen die beeindruckende Bestandteile.

Hört sich ja alles super an, doch es passiert zu wenig auf KUNSTSTOFFREPORT. Es fehlt am regelmäßigen Content. “Content ist King”, wie es meine Bloggerkollegen schon des öfteren formulierten.

KUNSTSTOFFREPORT stemme ich derzeitig wieder alleine. Was sich natürlich bei der Größe derzeitig etwas schwierig gestaltet. Das Ingenieur-Kunststoff-Studium (aktuell 3.Semester) beansprucht derzeitig meine ganze Aufmerksamkeit. Vorlesungen fast täglich von 8 bis 18 Uhr zzgl. zwei Prakita-Berichte pro Woche – die auch abgegeben werden wollen. Das nimmt Zeit in Anspruch. Die Nachbereitungszeit darf auch nicht vergessen werden.

Dennoch bin ich guter Dinge. Das neue Grundlayout ist fast fertig. Ein Bereich in der 3.Version von KUNSTSTOFFREPORT wurde technisch so aufgepeppt, dass es ein tägliches Veröffentlichen, auch bei Zeitknappheit, erlauben sollte.

Ich freue mich somit auf das neue Jahr und die bald online gehende Beta Version des neuen KUNSTSTOFFREPORT.de



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Leserkommentare: 3 Kommentare

  1. Martine sagt:

    Sieht auf den ersten Blick schon recht schick aus

  2. Erik J. sagt:

    Wäre echt super wenn es wieder mehr im e-Learn machen würdest

  3. Anja sagt:

    Fänd ich auch prima – gute Idee…

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.