[ 28.Feb 2009 | |No Comment ]

Wie werden Kunststoffe bezeichnet?

kskz-300x150

Die bennenung der verschiedenen Arten von Kunststoffen ist nach der DIN 7728 vorgegeben. Nach der DIN 7728 sind Kunststoffe mit Zeichenfolgen (Kurzzeichen) zu benennen wodurch diese dann auf ihr chemischen Aufbau schließen lassen. Zusätzliche Buchstaben/Codes kennzeichnen die Verwendung, Füllstoffe und Grundeigenschaften wie Dichte oder Viskosität.

1.Beispiel:

Bezeichnung des Kunststoffes:

P E  -  H D

Stoffname:

lineares Polyethylen hohe Dichte         – (HD ist eigentlich aus dem engl. und steht für High Densitiy)

Kurzzeichen des Polymer-Grundproduktes:

PE = Poylethylen

Code-Buchstaben der zusätzlichen Eigenschaften:

H = 1. Kennbuchstabe für besondere Eigenschaft: H = hohe

D = 2. Kennbuchstabe für besondere Eigenschaft: D = Dichte

2.Beispiel

Bezeichnung des Kunststoffes:

P A 6 – 70 G 30

Stoffname:

Polyamid 6   – 70%polyamid – 30% Glasfaser

Kurzzeichen des Polymer-Grundproduktes:

PA = Polyamid

Code-Buchstaben der zusätzlichen Eigenschaften:

70 = 1. Kennbuchstabe/-zahl für besondere Eigenschaft: 70 ist die Angabde des Anteil desPolyamides von 100%

G30  = 2. Kennbuchstabe für besondere Eigenschaft: G= Glasfaser – 30 ist der Prozentaleranteil an Glasfaser von 100%



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Herausgeber von Kunststoffreport.de Gelernter Verfahrensmechaniker für Kunststoff- & Kautschuktechnik. Nach seiner Lehre als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik startete er neben seiner Arbeit an der Abendschule sein Technisches Abitur, dass er im Februar 2010 erfolgreich beendete. Seit Sommer 2010 studiert er Kunststofftechnik.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.