[ 5.Jan 2012 | |No Comment ]
Swiss Plastics 2012

Spritzgusstechnik und Peripherie aus einer Hand

Die WITTMANN Gruppe, vertreten durch die BATTENFELD (Schweiz) AG und die WITTMANN Kunststofftechnik AG,  stellt dem Fachpublikum in Luzern auf der Swiss Plastics vom 17. bis 19. Jänner 2012 in Halle 2, Stand B 2041 modernste Spritzgießtechnologie, Automatisierung und Peripherie unter dem Motto „Alles aus einer Hand“ vor.


Auf einem gemeinsamen Stand auf der Swiss Plastics wird das gesamte Produktsortiment der Wittmann Gruppe , von Spritzgießmaschinen über die Automatisierung bis hin zur Peripherie ausgestellt. Roboter und Peripheriegeräte werden sowohl als Stand-Alone-Lösungen als auch in die Spritzgießmaschinen integriert zu sehen sein.

Im Bereich der Spritzgießtechnologie präsentiert die Gruppe auf der Swiss Plastics die vollelektrischen Maschinen seiner erfolgreichen PowerSerie, eine EcoPower 110 und eine MicroPower 15.

Zusätzlich zu der auf ausgestellten Spritzgießmaschinen gezeigten Peripherie , präsentiert WITTMANN dem Fachpublikum auf der Swiss Plastics 2012 verschiedene Stand-Alone-Lösungen aus seinem umfassenden Programm.

Roboter für Schnellstentnahme – W821 UHS

Ultra High Speed Roboter (UHS) sind für die Schnellstentnahme von Teilen konzipiert und erlauben Formöffnungszeiten von unter 1 Sekunde. Sie sind mit einem massiven Querhubprofil aufgebaut, das direkt im Hauptschlitten gelagert ist und den Entnahmehub ausführt. Vorteile sind die hohe Produktivität der Spritzgießmaschine durch kurze Zyklen und die Minimierung der Massen für höchste Beschleunigungs- und Abbremsrampen.

Weiter präsentiert die Wittmann Gruppe ihre Trocknerproduktfamilie “DRYMAX”. Die hat sich in der Zwischenzeit oftmals in der Praxis bewährt und konnte seine vielfältigen Vorzüge ausspielen. Was die DRYMAX-Familie so attraktiv macht, ist die Kombination eines konstanten Taupunkts mit hoher Energieeffizienz bei niedrigsten Wartungskosten. Vorzüge, die durch den Einsatz eines neuartigen Trockenrads möglich werden, welches aus einer Vielzahl von Kammern besteht, in denen sich eine lose Schüttung von Trockenmittelkugeln befindet. Die Art der Befüllung begünstigt eine gute Energieausnutzung und erlaubt eine kostengünstige Wartung des Rads – Eigenschaften, die sich mit einem herkömmlichen Wabenrad nicht realisieren lassen.

Des Weiteren sind auf der Swiss Plastics 2012 folgende WITTMANN Peripheriegeräte ausgestellt:

•    Angusspicker
•    Kompakt-Trockenlufttrockner
•    Temperiergeräte der Serien TEMPRO plus D und TEMPRO basic
•    Materialfördergeräte
•    Mühlen
•    Durchflussregler



Zum Beitrag

Weiterführende Links zum Beitrag:

Weitersagen:

Tags:

Ähnliche Artikel

Der Autor


Ein Beitrag der Kunststoffreport-Redaktion.

zurück nach oben ↑

Deine Meinung ist hier gefragt. Schreibe einen Kommentar!

Mit echten Menschen lässt es sich leichter kommunizieren! Ihr könnt hier offen eure Meinung zu dem Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.